Periradikuläre Therapie (PRT) der BWS

Ähnlich der PRT an der LWS wird die periradikuläre Iniltration auch an der BWS durchgeführt. Durch Bandscheibenvorfälle oder knöchern bedingte Engstellen kann es auch hier zu Nervenreizungen kommen, die mittels CT-gesteuerter Intervention meist gut zu behandeln sind. Hierzu wird eine dünne Kanüle unter Kontrolle durch einen Computertomographen vorgeschoben und Cortison an die Nervenwurzel gespritzt. Duch eine Bildkontrolle ist eine Verletzung der Lunge mit einem Pneumothorax nahezu ausgeschlossen.